Haus Europa in Jägerndorf


Haus Europa in Jägerndorf

Im Haus, dem Haus der Tschechisch-Deutschen Verständigung, befinden sich unter anderem Unterrichtsräume für Deutschkurse, eine „deutsche Bibliothek“ und Veranstaltungsräume zur Vertiefung des deutsch-tschechischen Austauschs. Es wurde durch Kooperation dreier Vereine und der Stadt Krnov / Jägerndorf errichtet.


DEUTSCHE VERBÄNDE IM HAUSE


1. DER SCHLESISCH – DEUTSCHE VERBAND JÄGERNDORF

- wurde 1990 als Teil des Troppauer Gesamtverbands von Franz Strohalm gegründet

- ist seit 01.01.2000 selbständig

- ist Hauptmieter im Haus, das sich im Besitz der Stadt Krnov befindet

- ist Mitveranstalter der regelmäig im Herbst veranstalteten Kulturwochen.


2. DER HEIMATKREIS JÄGERNDORF IN DER SL

– vertritt die aus dem Kreis Jägerndorf (ursprüngl. 64 Gemeinden) vertriebenen Deutschen in der Bundesrepublik Deutschland

- stützt sich als demokratische Organisation auf die Entscheidung der Ortsbetreuer

- ist Untermieter im „Haus der Tschechisch-Deutschen-Verständigung/Haus Europa“

- organisiert die Wanderfahrten ins Altvatergebirge und die Kulturfahrt nach Jägerndorf


3. Der HEIMATKREIS JÄGERNDORF e.V.

- wurde 1997 gegründet und vom Amtsgericht Ansbach als gemeinnützig anerkannt

- ist nach seiner Satzung an die Interessen der aus Stadt und Kreis Jägerndorf Vertriebenen gebunden und besonders für wirtschaftliche Fragen zuständig

- verarbeitet aktuelle Berichte aus der tschechischen Presse, die unsere Heimat betreffen

- schuf 2010 die von Peter Hinrichsen geleitete Mediathek, deren für den Heimatkreis produzierte DVDs erworben werden können

- gewährleistet Druck und kostenlosen Versand der von Kurt Schmidt herausgegebenen Halbjahreszeitschrift „Neue Jägerndorfer Nachrichten“ an Mitglieder, aktive Ortsbetreuer und – deutsche wie tschechische – Archive.