Konzept und Lage


Konzept und Lage
Die kleinen Museen nennen sich Heimatstuben. Jeder Kreis hatte ursprünglich seine eigene Stube. Was in ihnen ausgestellt ist, wurde häufig bei der Vertreibung aus der alten Heimat gerettet. Anderes sind Objekte, die einfach nur Zeugnisse der Kultur im Altvaterland sind. Dabei spiegelt der Begriff „Stube“ vielleicht auch die Sicherheit, die der Vertriebene suchte. Häufig ist der Stube auch ein Archiv angeschlossen. Die Pfleger der Stuben freuen sich über Exponat- und Geldspenden oder Mitarbeit sowie zahlreiche Besucher!

  • Haus Mährisch Schönberg, Neumarkt 38, Bad Hersfeld, Hessen
  • Heimatmuseum des Jauerniger Ländchens, Kirchplatz 7, Vaihingen an der Enz, Banden-Würtemberg
  • Heimatstube Bärn, Am Alten Stück 3, Langgöns, Hessen
  • Heimatmuseum Freudenthal, Zangmeisterstr. 8, Memmingen, Bayern
  • Heimatstube Jägerndorf, Martin-Luther-Platz 1, Ansbach, Bayern
  • Heimatstube Römerstadt, Friedenstraße 20, Lahnau, Hessen
  • Altvater-Stube mit Schwerpunkt Römerstadt, Blumenröderstraße 116, Limburg/Lahn, Hessen
  • Heimatstube Würbenthaler, Hintere Gasse 2, Sindelfingen, Baden-Würtemberg
  • Heimatstube Zuckmantel / Zimmer: Mineralien des Altvatergebirges / Zimmer: Mährisch Schönberg, Schieringerstraße 20, Bietigheim-Bissingen, Banden-Würtemberg
  • Treffpunkt Heima(über Römerstadt), Dokumentationszentrum Zeiler Hexenturm, Obere Torstraße 14, Zeil a. Main
  • Troppauer Zimmer, Hauptwachstr. 16/II, Bamberg, Bayern
Das Sudetendeutsche Museum, Hochstraße 8 in München behandelt das ganze Sudentenland mit einem besonderen Schwerpunkt auf Politik: https://www.sudetendeutsches-museum.de

Das Museum im Haus Schlesien bezieht sich zwar auf ganz Schlesien und damit überwiegend auf das preußische Territorium außerhalb der Altvater-Region, ist aber durch seine kulturellen Ausstellungen auch für unsere Region relevant: https://www.hausschlesien.de/kulturundbildung/museum

Das Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa hat außerdem eine Liste für weitere überregionale Sammlungen erstellt.



Aufgelöste, archivierte oder in größere Museen aufgegangene Stuben:

Altvaterheimatstube, Gärtringen, Baden-Würtemberg (Sammlung Vertriebenenmuseum Berlin übergeben und dort auch in die Dauerausstellung integriert),

Heimatstube Freiwaldauer, Kirchheim unter Teck, Baden-Würtemberg (Sammlung Stadtmuseum Kirchheim unter Teck übergeben und dort im Depot einsehbar / Pflege und Erweiterung durch den Mähr.-Schles. Sudetengebirgsverein e.V. nun als „Heimatstube Freiwaldau-Altvaterland“ /  Bücherbestand dem Stadtarchiv intergriert; unter der Mediengruppe „Freiwaldau“ im Katalog der Stadtbücherei online abrufbar),

Heimatstube Sternberg, Günzburg (Sammlung Stadtmuseum Günzburg, Stadt Sternberg und Sudetendt. Archiv München übergeben / heute noch als virtuelle Heimatstube: http://www.heimatverein-sternberg.de/heimatst.html),

Karlsthaler Heimatstube (in Fürth; derzeit nicht ausgestellt),

Mährisch-Schlesisches Museum (mehrheitlich wurden die Sammlungen den Landessammlungen Niederösterreich übergeben, virtuell sind die Bestände unter https://visualisierung.landessammlungen-noe.at zu finden, dort muss man HISTORISCHE LANDES KUNDE und Mährisch-Schlesisches Heimatmuseum auswählen, um die Objekte zu sehen)

Sammlung des Heimatbundes Weidenau-Großkrosse (Sammlung städtischem Museumsarchiv Neuburg übergeben)